Musikverein Volkmarsen


Der Musikverein Volkmarsen ist, trotz seiner mehr als 80-jährigen Geschichte, ein jung gebliebenes Orchester das sich hauptsächlich der sinfonischen Blasmusik widmet.
Wir legen uns nicht zu 100% auf eine bestimmte musikalische Linie fest, weil gerade das Abwechslungsreiche in der Musik Spaß und Freude bereitet. Immer nur das gleiche ist langweilig.
Daher pflegen wir z.B. auch die Egerländer Blasmusik die uns über Jahrzehnte hinweg durch Höhen und Tiefen begleitet hat.
Doch gerade die sinfonische Blasmusik bietet jungen Musikern und Musikerinnen sehr viele Entfaltungsmöglichkeiten. So kann man Musik aus Musicals, Filmen und auch ganz neuen Kompositionen von talentierten, zeitgenössischen Komponisten spielen.

Bläserschule

Die Ausbildung der Bläserschule im Musikverein Volkmarsen, die Mitte der 90er Jahre gegründet wurde, ist so gestaltet, daß den Schülern, neben anderen Musikrichtungen, auch die sinfonische Blasmusik näher gebracht wird.
Durch die gute, durch musikalische Fachkräfte durchgeführte, Ausbildung ist der Musikverein in der Lage drei Orchester zu bilden.
- Das Vorstufenorchester für die instrumentalen Anfänger
- Das Jugendorchester für die Fortgeschrittenen
- Das Hauptorchester für die "Profis"
Die Bläserschule im Musikverein Volkmarsen bildet in allen gängigen Holz- und Blechblasinstrumenten, Schlagzeug und Stabspielen aus.
Einmal im Jahr findet ein Bläserschultag statt, an dem sich die Schüler mit ihrem Erlernten allen Interessierten präsentieren.

Freizeitgestaltung

Im Rahmen der Bläserschule kommt bei uns auch die Freizeitgestaltung nicht zu kurz.
Wir bieten für unsere jungen Musiker und Musikerinnen z.B. Kanutouren auf der Diemel an.
Solche oder ähnliche Aktivitäten (Grillen, etc...) fördern die Gemeinschaft. Der größere Zusammenhalt aller Musiker untereinander macht es dem Musikverein leichter seiner Verantwortung als Kulturträger gerecht zu werden.

Der Musikverein Volkmarsen ist eine feste Größe des kulturellen Lebens der Stadt Volkmarsen und weit über die Grenzen des Waldecker Landes hinaus bekannt.